Patriarchat

Matriarchat/Patriarchat sind in der Evolutionäre Astrologie vielverwendete Begriffe. Matriarchat bedeutet im wesentlichen die Anerkennung des weiblichen Prinzips im Rahmen der Gleichheit aller Lebensformen. Praktisch heißt das, Körper und Emotionen ebenso als göttlich anzusehen, wie die Welt des Geistes, die mit dem Männlichen gleichgesetzt wird. Matriarchat bedeutet also in diesem Kontext die natürliche Form des menschlichen Lebens, mit sich und mit anderen Menschen und Geschöpfen, die alle ein Teil des Gesamtorganismus der manifestierten Schöpfung, der Natur (Schütze) sind, im Einklang zu leben. Im Matriarchat gab es keine Gewalt, keine Kriege, keine Besitzansprüche, keine Eifersucht, keine Kleinfamilie usw.

Das Patriarchat erzeugte den dysfunktionalen Eingriff in diese natürliche Ordnung, unter dessen Folgen die Erde, Frauen und Männer (!) leiden. Jedoch gibt es keine Opfer: das Matriarchat hat das Patriarchat ‘geboren’, das zuende gehende Patriarchat wird etwas neues gebären – alles ist im Prozeß des Werdens, nichts ist schon perfekt auf unserem Weg zur Vollkommenheit. Das Patriarchat machte die Geschichte zu HISstory (die Geschichte des Mannes), so daß matriarchales Wissen nahezu verloren gegangen ist. Bücher wie z.B. Die Wolfsfrau von Clarissa Pinkola Estes, zeigen die Wiedererinnerung an diese Dinge, die für das kommende Wassermannzeitalter (ab 2400) ein Thema sein werden.